Zielgruppe

FAZ.NET überzeugt die junge Elite

Die Marke Frankfurter Allgemeine erreicht auch digital die klügsten Köpfe.

Sie sind überdurchschnittlich gebildet, haben ein abgeschlossenes Studium und arbeiten in entsprechend gut dotierten höheren Positionen.

Der Unterschied zur gedruckten F.A.Z.: Die Nutzer von FAZ.NET sind deutlich jünger. Damit zeigt sich, dass die Frankfurter Allgemeine als Marke auf allen Kanälen die erste Adresse für die Elite ist – unabhängig vom Alter der Zielgruppe.