Zielgruppe

Die Leserschaft

Das Kernpotential der Frankfurter Allgemeinen Woche ist die Elite: gebildet, erfolgreich im Job und einkommensstark. Eine Zielgruppe, die bereits eine gute Position in der Gesellschaft erreicht hat.

Die Leserschaft der F.A.Z. Woche ist beruflich erfolgreich: Laut AWA 2017 zählen überdurchschnittlich viele Selbstständige, Freiberufler sowie leitende Angestellte dazu. Die Leser verfügen entsprechend über ein überproportional hohes Einkommen und einen entsprechend hohen finanziellen Spielraum.

Innovatoren und Trendsetter haben eine hohe Affinität zur F.A.Z. Woche – eine Klientel, die entscheidend ist für die Durchsetzungskraft im Markt. Zudem zählen überdurchschnittlich viele persönlichkeitsstarke Multiplikatoren zur Leserschaft des Nachrichtenmagazins. Werbebotschaften erzielen über diese Top-Zielgruppe also eine breite Wirkung. Bei Berufstätigen mit einem hohen gesellschaftlich-wirtschaftlichen Status zeigt die F.A.Z. Woche ebenfalls eine hervorragende Performance.

Damit überzeugt die F.A.Z. Woche genau die Zielgruppe, für die das Magazin entwickelt wurde: Entscheider-Zielgruppen mit wenig Zeit, die mehr Einordnung und Hintergründe in der komplexen Informationswelt brauchen.

Persönlichkeitsstark, offen für Neues und kommunikativ – die Leser der F.A.Z. Woche vereinen die für den Kommunikationserfolg entscheidenden Eigenschaften. Mehr über diese wertvollen Botschafter für Ihre Marke erfahren Sie bei Ihrem Ansprechpartner.