Zielgruppe

Die F.A.S. überzeugt die intellektuelle Elite.

Elite – was sich hinter diesem Begriff konkret verbirgt, macht der Blick auf die Leserschaft der F.A.S. deutlich. In ihr finden Werbungtreibende genau das Potenzial, das für erfolgreiche Kommunikation so bedeutsam ist: kluge Menschen, die ihr Wissen gestaltend einsetzen und deshalb Meinungsführer und Multiplikatoren in Politik, Wirtschaft und Kultur sind.

F.A.S.-Leser sind

  • überdurchschnittlich gebildet:
    49 Prozent (0,52 Mio.) haben ein abgeschlossenes Studium.*

  • in führenden Positionen tätig:
    59 Prozent (0,62 Mio.) sind Selbstständige, Freiberufler oder leitende Angestellte.*

  • besonders einkommensstark:
    50 Prozent (0,53 Mio.) haben ein Haushaltsnettoeinkommen von 3.500 Euro und mehr.*

  • persönlichkeitsstarke Multiplikatoren:
    49 Prozent (0,52 Mio.) kommunizieren ihr Wissen und ihre Meinung aktiv.*

  • konsumstark:
    Mehr als die Hälfte von ihnen (0,54 Mio.) hat monatlich 500 Euro und mehr zur freien Verfügung.*

  • ambitioniert:
    75 Prozent (0,50 Mio.) haben ehrgeizige Pläne und wollen weiterkommen.**

Die F.A.S. erreicht unter allen überregionalen Wochenzeitungen mit 36,6 Prozent (0,39 Mio.) den größten Anteil an Personen mit dem höchsten gesellschaftlich-wirtschaftlichen Status (Stufe 1)*. Für Marken mit Führungsanspruch ist die F.A.S. damit ein wertvolles Medium für ihre erfolgreiche Kommunikation.

* AWA 2016
** B4P 2016 II