Redaktion

Täglich in der F.A.Z.: Information, Meinung, Analyse.

Die F.A.Z. bietet ihren Lesern täglich umfassende Informationen mit Berichten, Kommentaren, Analysen und Gastbeiträgen in fünf Büchern:

Politik

Meinung am Anfang und Meinung am Ende, das ist das Wahrzeichen des ersten Buches der Zeitung. Leitglosse und Leitartikel auf der Titelseite bestimmen seit je das äußere Bild: Die Zeitung hat eine eigene Meinung – getrennt von den Nachrichten. Und Meinung beschließt auf der letzten Seite mit Glossen und Analysen das Politik-Buch. Dazwischen findet der Leser Nachrichten, Hintergrundberichte und Reportagen aus dem In- und Ausland.

Feuilleton

Das Feuilleton der F.A.Z. widmet sich mit analytischer Schärfe Literatur, Theater oder Oper. Und geht gleich zeitig weit darüber hinaus: Die Redaktion vertritt künstlerische und intellektuelle Positionen, beschreibt Entwicklungen in Kultur und Wissenschaft. Dabei scheut sie keine Debatte über die Zukunft unserer Gesellschaft.

Wirtschaft

Die F.A.Z. gilt als eine führende Wirtschaftszeitung in Deutschland. Das dritte Buch der Zeitung berichtet über nationale und internationale Wirtschaftspolitik, aus der heimischen und globalen Unternehmenswelt und von allen Branchen und Märkten. Wirtschaft geht jeden an. Denn ohne Kenntnis von den Zusammenhängen in der Wirtschaft ist es kaum möglich, politische Ereignisse zu verstehen oder zu deuten.

Finanzmarkt und Sportteil

Am deutlichsten wird das im vierten Buch: Finanzmarkt. Alle wichtigen Kapitalmarktinformationen werden mit hohem Fachverstand analysiert und aufgearbeitet. Der F.A.Z.-Aktienindex und der F.A.Z.- Konjunkturindikator sind für Entscheider und Leser echte Klassiker. Von Formel 1 bis Fechten – die Sportredaktion kennt den Sport in seiner ganzen Vielfalt. Mit Berichten und Kommentaren beleuchtet sie das sportliche Geschehen in aller Welt. Am Montag erhält der Sport ein eigenes Buch, das sich vorrangig um König Fußball dreht.

Rhein-Main-Zeitung

In Frankfurt und Umgebung bekommt der Leser im Prinzip zwei Zeitungen: die Zeitung für Deutschland und die Rhein-Main-Zeitung, eine Besonderheit in der deutschen Zeitungsgegenwart. Die RMZ beschäftigt sich mit Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Sport mit klarem Blick auf die Stadt und die Region.

Beilagen und Sonderseiten

An unterschiedlichen Wochentagen erscheinen zusätzlich Beilagen und Sonderseiten. Am Dienstag liegt „Technik und Motor“ bei, am Mittwoch „Natur und Wissenschaft“ und „Geisteswissenschaften“, am Donnerstag das „Reiseblatt“, am Freitag der „Immobilienmarkt“. Am Samstag gibt es den „Kunstmarkt“. Karrierethemen bringt „Beruf und Chance“ samstags im Stellenmarkt.