ITK & Energie

Leserschaft

Aufgeschlossene Kaufentscheider bei ITK – das sind die Leser von F.A.Z., F.A.S. und dem Magazin: Ein Top-Potential für innovative Marken!

Die Frankfurter Allgemeine berichtet regelmäßig rund um neue Technologien, innovative Geräte und die digitale Welt. Sie trifft genau die Interessen ihrer Leserschaft, denn diese

  • ist aufgeschlossen für aktuelle Technologien und
  • übernimmt bei der Anschaffung neuer Geräte, z.B. einem TV-Gerät, Kamera oder Computer, gerne die Verantwortung.

Die Titel der Frankfurter Allgemeinen bieten Werbungtreibenden damit attraktive Umfelder für die Kommunikation mit einer technikaffinen Zielgruppe.

Werden im Haushalt neue UE- oder ITK-Geräte angeschafft, übernehmen die Leser von F.A.Z. und F.A.S. oft die Auswahl und Entscheidung.

Basis: Gesamtbevölkerung ab 14 Jahre (69,56 Mio.); Quelle: AWA 2016

Medienmarke der Elite

Die Frankfurter Allgemeine ist die Medienmarke der Elite, das zeigen große Markt-Media-Studien ebenso wie die Elite-Studie 2015. Sie liefert darüber hinaus wichtige Insights in diese Premium-Zielgruppe: Die Elite ist besonders aufgeschlossen für Technik, sie liebt Innovationen und neue Gadgets. Halten Sie diese Zielgruppe immer up to date mit den Medien der Frankfurter Allgemeinen: Sie ist hier die Zeitungsmarke Nummer eins.

Zum Vergleich: In der Gesamtbevölkerung sind laut AWA 2015 lediglich rund 26% an Computern besonders interessiert, 24% an Telekommunikation und 18% an Unterhaltungselektronik.

* Note 1 und 2 einer 6er-Skala (Note 1 = sehr interessiert)
Quelle: Elite-Studie 2015 (HHNE 5.000 Euro+, ab 21 Jahre)

Die Elite ist technikbegeistert

Laut Elite-Studie 2015 ist die Frankfurter Allgemeine die Zeitungsmarke Nr. 1 bei der Elite – einem unverzichtbaren Potential für die erfolgreiche Kommunikation in ITK-Märkten. Mehr dazu erfahren Sie hier.