Paywall

Erfolgsgeschichte F+

F+ steht für FAZ.NET komplett und ist seit Herbst 2018 als Flatrate für 11,80 Euro im Monat zu haben. Seither wächst die Zahl der Abonnenten stetig. Ein weiterer Beleg dafür, dass Qualitätsjournalismus auch im Internet gefragt ist.

"Das Angebot ist sagenhaft erfolgreich", bilanziert Carsten Knop im Interview mit dem Medienmagazin Kress Pro. Der Chefredakteur der digitalen Produkte bei der Frankfurter Allgemeinen zeichnet verantwortlich für die Paywall-Strategie und damit für die im Oktober 2018 gestartete Flatrate "F+". Abonnenten von F+ erhalten FAZ.NET komplett, haben also auch den uneingeschränkten Zugang zu den täglich 21 redaktionellen Beiträgen hinter der Paywall.

Die Zutaten zum Erfolg sind ausgezeichneter Journalismus, spannende Themen, eine kluge Aussteuerung gefragter Artikel, ein faires Pricing sowie eine kurze Kündigungsfrist. Zu den Stücken mit hoher Nachfrage zählen laut Carsten Knop vor allem solche, von denen die Leser profitieren. Das können Artikel über Geldanlagen sein oder solche, die Leser mit Input versorgen, über den sie fundiert informiert im Job oder zu Hause mit anderen diskutieren können.

20.000 zahlende Abonnenten hat F+ seit dem Start gewonnen – Tendenz weiter steigend. Die meisten Abonnenten generiert das Angebot über die Paywall auf der Website, andere werden über Werbung in sozialen Netzwerken auf das Angebot aufmerksam und melden sich an.

Im Interview mit Kress Pro erläutert Carsten Knop übrigens weitere Komponenten der Digitalstrategie der Frankfurter Allgemeinen. Mehr Infos dazu finden Sie auf der Website des Magazins.

 

 

 

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden
...über Neuigkeiten und relevante Umfelder für Ihre erfolgreiche Kommunikation. Melden Sie sich jetzt für den B2B-Newsletter der Frankfurter Allgemeinen an.
* kostenlos und jederzeit widerrufbar