F.A.Z. MEDIA – Beitrag

Alfons Kaiser über Gegenwart und Zukunft der Influencer

Der Aufstieg der Influencer ist in den letzten Jahren rasant vonstattengegangen. Alfons Kaiser konstatiert in seinem Beitrag für F.A.Z. MEDIA nun ihren langsam beginnenden Bedeutungsverlust. Seine Begründung dürfte vor allem Marketingprofis interessieren.

Im Namen des schlechten Geschmacks

von Alfons Kaiser, seit 2013 verantwortlicher Redakteur für das F.A.Z. Magazin.

Als ich Chiara Ferragni im September 2012 auf der Modewoche in New York kennenlernte, war sie eine 25 Jahre alte Jura-Studentin aus Mailand. Drei Jahre zuvor hatte sie mit „The Blonde Salad“ begonnen. Kaum jemand außerhalb Italiens kannte diesen Mode-Blog. Deshalb kam sie auch nicht in alle Modenschauen hinein. Aber sie war sehr ehrgeizig. Man konnte es schon erkennen an ihrem T-Shirt mit der großen Aufschrift „The Blonde Salad“.

Heute muss sich Chiara Ferragni nicht mehr in die Schauen drängeln: Ihr wird ein roter Teppich ausgelegt. Das Jura-Studium hat sie abgebrochen, denn als Influencerin verdient sie mehr als jede Anwältin. Sie hat weit mehr als 15 Millionen Follower auf Instagram, führt ein mittelständisches Unternehmen mit Dutzenden Angestellten in Mailand und Los Angeles – und verdient mit den Produkten, die sie auf der Bilderplattform zur Schau stellt, weit mehr als 10.000 Euro pro „sponsored post“.

Vor allem Unternehmen aus der Beauty- und Luxusbranche haben in den vergangenen fünf Jahren das Influencer-Marketing für sich entdeckt. Über junge Frauen, die möglichst viele Follower haben, so die Theorie, erreicht man schnell klar definierte Zielgruppen. Dabei profitieren die Marken davon, dass die Fans eine persönliche Empfehlung nicht als kommerziell getriebene Handlungsanweisung verstehen, sondern als guten Tipp unter Freundinnen, fast wie bei einer Tupper-Party. Influencer machen also Mundpropaganda im großen Stil. [ ... ]

 

Den kompletten Artikel finden Sie in F.A.Z. MEDIA ab Seite 38. Bestellen Sie hier Ihr kostenloses Exemplar oder laden Sie sich das Magazin herunter (96 Seiten, rund 14 MB).

 

 

Sie möchten F.A.Z. MEDIA komplett lesen? Bestellen Sie hier kostenlos Ihr gedrucktes Exemplar.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden
...über Neuigkeiten und relevante Umfelder für Ihre erfolgreiche Kommunikation. Melden Sie sich jetzt für den B2B-Newsletter der Frankfurter Allgemeinen an.
* kostenlos und jederzeit widerrufbar